Maker Faire OWL

Unser Stand erhielt 4 x den „Maker of Merrit Award“ der Jury von denen 10 unter allen Ausstellern vergeben wurden.
Dabei haben wir schon aus den Erfahrungen vor Ort viele neue Ideen generieren dürfen, und die Auswertung läuft.
Workshops mit Besuchern und der Kontakt zu den Makern, Hochschulen und Unternehmen waren eine großartige Erfahrung.
Wir ziehen jedoch besonders unseren Hut für die perfekte Organisation und das Team um die Leitung in Herford.

Die Besuche der Initiatoren des Landrates Ostwestphalen Lippe und der Sponsoren waren bei uns und mit dem kredenztem „Steamdrink“ eine besondere Freude. Insgesamt waren es an den 2 Tagen in Herford dann über 2500 Besucher am Stand der Machina Nostalgica.

Die Ausstellung umfasste Maschinen, Mode, Kunstobjekte und eine neuartige Fotogalerie, 2 Projektionen, Kostüme, Zeichnungen, und neue Cuben die wir zum ersten mal im Einsatz hatten. Diffusion in Perfektion durch Folien in Cuben verbaut waren die Werke nun in einer dritten Dimension sichtbar.

Weitere Informationen und links unter: https://www.makerfaireowl.de/

Tonchirurgie Videoprojekt 2019

Tonchirurgie hat aus den Fotos unserer Werke uns Ausstellungsstücke einen Teil Ihres Videos unterlegt und zum Leben erweckt. Vielen Dank dafür!

Museumsberg Flensburg  2018

Museumsberg Flensburg, mit einem Ausstellungsbuch und in einer sagenhaften Location.

Die Ausstellung umfasste Maschinen, eine weitere 3D Konstruktion und diverse Maschinen für dänisches und einheimisches Publikum.

Machina Art Musica

Gemeinsam mit der St. Peter Gemeinde in Krempe gab es zum Tag des offenen Denkmals eine gemeinsame Kunstaktion.

Die Ausstellung umfasste Maschinen, Mode, Kunstobjekte und eine neuartige Fotogalerie.

WGT Leipzig 2017

Die Machina-Nostalgica mit großem Besteck auf dem WGT in Leipzig, direkt im Bahnhof.
Wir hatten dadurch viele zehntausend Besucher an allen Tagen direkt im Herzen Leipzigs.

Rathauspassage Pinneberg 2016

Die Machina-Nostalgica gab ein Heimspiel im Norden. Unter der Mitwirkung von Steampunk Decadence, Aeon Junophor und Phonepunk wurde ein Überblick der neuesten Kreationen gezeigt. Erstmals mit Bildern von Dirk Jacobs

Maker Fair Ruhr – DASA Arbeitswelt 2016

„Machina meets maker“ könnte das Motto der Ausstellung bei der „Maker Faire“ in Dortmund gewesen sein, oder aber „Zeitreise zwischen den Welten“.

Am 12. und 13. März 2016 trafen in der DASA-Dortmund tausende interessierte Besucher auf Technikfreaks aller Gattungen.

Die „Machina-Nostalgica“ wartete auf mit Admiral Aaron Ravensdale, Horatius Steam sowie Phonepunk auf fast 30 Meter Standlänge und unterhielt zudem mit einem USB-Selbstbauworkshop, einem Vortrag über die Grundzüge der Szene, und unzähligen Einzelgesprächen.

Die Zeitreise in der Gießhalle wurde unterstützt vom Abacus-Theater mit seinen riesigen Fahrobjekten, herumwuselnden R2D2s des gegenüber liegenden Vereinsstandes und regelmäßigen musikalischen Darbietungen der Teslaspule des Herrn Ravensdale.

Bleibt Danke zu sagen, dem Team des Hauses für die perfekte Planung, den Gästen für das große Interesse und den Mitwirkenden um uns herum für das gelungene Wochenende.

Wir kommen wieder !!!

Kunststätte Bossard 2014 + 2015

Diese Sonderausstellungen im „Schweizer Schuppen“ des Anwesens wurden in beiden Jahren ausgestattet und betreut von Horatius Steam und Phonepunk.

An den Ausstellungstagen wurden diverse Vorträge über das Thema „Steampunk“ und nachhaltige Nutzung von Ressourcen innerhalb des Genres gehalten.

Steampunk mischte sich somit erstmals unter Kunstobjekte von Johann Bossard und zeichnete einen weiteren Brückenschlag zurück an den Anfang des vergangenen Jahrhunderts.

Art Imaginär 2015

Die Machina Nostalgica wurde zur 6. Biennale „Art-Imaginär 2015″ mit 60 internationalen Künstlern zu einer Sonderausstellung „Steampunk-Kabinet“ in den Herrenhof Mußbach geladen.

Gezeigt wurden diverse Werke , die sich von  bisher unveröffentlichten Zeichnungen von Edgar Ende bis hin zu modernem Steampunk erstreckten.

Präsentiert wurden diesmal Werke und Installationen von

– Titus Timeless

– Horatius Steam

– Phonepunk, sowie

– Grafiken von „Airlords of Airia“ – Gastaussteller

Die Ausstellungsinstallationen fanden nach Aussagen des Hauses großen Anklang bei den Gästen, den Mitausstellern und den Organisatoren.

www.herrenhof-mussbach.de

Schlossstraßencenter Berlin 2015

Es ist üblich, dass der Besucher meistens zur Kunst kommt, also in ein Museum, eine Ausstellung, etc.

Wir haben das Projekt gewagt, die Kunst zum Besucher zu bringen.

So gab es im Sommer 2015 zum ersten Mal eine Steampunkausstellung in einer Shoppingmall, ausgestattet von -Phonepunk-, Steampunk Decadence und Horatius Steam, um das Genre einem breiten Publikum nahe zu bringen.

… mit Erfolg…

1. Steampunkjahrmarkt Bochum 2015

28. Februar 2015, auf einer Sonderfläche des historischen Jahrmarktes in Bochum …

… unter der Mitwirkung von

Titus Timeless, Steampire, Horatius Steam,

Steampunk-Decadence, Steampunk-Design, Phonepunk.

Über 3000 Besucher füllten die historische Industriehalle zum ersten Steampunkjahrmarkt. 5 Stunden wurden historische Fahrgeschäfte, Warenstände, Präsentationen, wie die der „Steampunk Expeditionsgesellschaft“ und dem „Amt für Aetherangelegenheiten“, sowie eine Sonderschau auf 150 m² der „Machina Nostalgica“ präsentiert.

Maschinenmuseum Kiel 2014

Steampunk mischt sich unter historische Originalexponate.

Die Ausstellung war mit über 3000 Besuchern in 3 Wochen eine der erfolgreichsten des Hauses. Zahlreiche Steampunks in Garderobe und die traditionellen „Steamdrinks“ rundeten das Eröffnungsbild ab.

Die Ausstellung wurde ausgestattet von Aeon Junophor, Horatius Steam und Phonepunk.

Aethercircus 2014

Die „Machina Nostalgica“ war beim 3. Steampunkfestival „Aethercircus“ vertreten mit einer Werkschau von Horatius Steam, Steampunk-Decadence, Steampunk-Design und Phonepunk.

Die Gäste wurden unterhalten mit „Steampunk-Wissenschaft“, Vorträgen und praktischen Anleitungen zum Bau eigener Exponate.

Prinzeßhofmuseum Itzehoe 2013

Im Herbst 2013 fand in Itzehoe die erste deutsche Steampunkausstellung statt unter der Mitwirkung von 20 Künstlern aus Deutschland und der Schweiz. Die Auftaktveranstaltung war eine der erfolgreichsten Ausstellungen des Hauses. Zum Begleitprogramm gehörten zahlreiche Führungen und Vorträge, eine Modenschau von Steampunk-Decadence, sowie ein Konzertabend mit dem Duo Damenkraft.

Expedition in den Tod

Ein Foto Projekt der Machina Nostalgica unter Mitwirkung von Steampunk Decadence, Phonepunk und Dirk Jacobs.